Lesung

Trennlinie
Veronika Schneider				
Foto: Martina Wiedenhofer

Lesung


‘s Lebm isch koa Rettungsübung
Mundartlesung von Veronika Schneider



Mehrzwecksaal NMS Völs
Mittwoch, 16.10.2019
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: freiwillige Spenden

Musikalische Umrahmung: Zitherspieler Michael Gapp

Fernab vom Klischee der heiteren Mundartdichtung zu Friede, Freude, Lustigsein oder der Verklärung der Vergangenheit nehmen die Dialekttexte der „Boarnvroni“ Bezug auf das Heute mit seinen Problemen, aber auch seinen schönen Seiten. Direkt, ernst, kritisch betrachtet, aber auch humorvoll, geht es in ihren in Kurzprosa oder in Gedichtform verfassten Dialekttexten zu, wenn sie beispielsweise über Doppelmoral, die echte Tiroler Lederhose „Made in Sri Lanka“, Dorftratsch, die Teestube, über Obdachlose und Flüchtlinge, Bräuche im Jahreslauf und bunte Begegnungen schreibt.

 
Veronika Schneider, vulgo „Boarnvroni“, schreibt als Autodidaktin Lyrik und Kurzprosa in Hatti(n)ger Dialekt und in Schriftsprache.
Ihre teilweise zeit- und sozialkritischen Texte entstehen aus dem Lebensalltag, aber auch aus Erzählungen und Begegnungen, die sie während ihrer Arbeit mit Flüchtlingen und Obdachlosen über Jahrzehnte erfahren durfte.
In die Öffentlichkeit hat sie sich im Herbst 2013 gewagt, als sie Mitglied des Tiroler Mundartkreises wurde.
 
Michael Gapp
Foto: Bernhard Weishaupt 
Der Zithersolist Michael Gapp wird authentische Volksmusik, traditionelle Salonstücke sowie leicht verdauliche Klassik zum Klingen bringen. Apropos Klang: In den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat Michael Gapp – ganz ohne ausdrückliche Suche – ein akustisches Phänomen entdeckt, mittels welchem der Zitherton auch ohne Strom erstaunlich rund und voll seine Reise zu den Zuhörern antritt.







In Zusammenarbeit mit der Öffentlichen Bücherei Völs