Reisebericht mit Bildern

Trennlinie
Andrea Köchle 
Foto: Andrea Köchle

Reisebericht mit Bildern


Erlebnis Ghana
Andrea Köchle



Mehrzwecksaal NMS Völs
Freitag, 20.03.2020
Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: freiwillige Spenden

Musikalische Umrahmung: Demba Diatta Doundounfola

 
Die Völserin Andrea Köchle studiert an der Universität Innsbruck Französisch und Soziologie. Eine ihrer großen Leidenschaften ist das Reisen. Mit ihren 22 Jahren bereiste sie bereits Länder aller fünf Kontinente, darunter Südkorea, Neuseeland, Kanada, Irland und andere.

Die letzte Reise führte sie im Februar 2019 in das westafrikanische Land Ghana. Gemeinsam mit einer Freundin bereiste sie für drei Wochen den Großteil des Landes.

Die ehemalige britische Kolonie erlangte als erster schwarzafrikanischer Staat die Unabhängigkeit im Jahre 1957. In dem Land, das fast dreimal so groß wie Österreich ist, leben knapp 29 Millionen Menschen. In ihrem Vortrag erzählt Andrea Köchle von den Eindrücken und abenteuerlichen Erlebnissen ihrer ersten Reise in ein afrikanisches Land.

Erleben Sie die faszinierende Kultur, Geschichte und Landschaft Ghanas!
 
Demba Diatta Doundounfola
Foto: Demba Diatta Doundounfola 
Demba Diatta Doundounfola kommt aus der Casamance, dem Süden Senegals. Er ist mit der Musik dieser Region aufgewachsen. Geboren in einem Künstlerviertel in Ziguinchor suchte er schon immer die Nähe der Musiker. So lernte er schon früh alle Instrumente spielen.

Auf Djembe, Serouba, Doundoun, Kenkending und Sambang werden seit Generationen mündlich überlieferte Rhythmen gespielt. Alltägliche Arbeiten und religiös-mythische Inhalte spiegeln sich in Musik und Tanz wider und sind untrennbar miteinander verbunden.

Seit 2007 lebt Demba in Österreich und arbeitet immer weiter an seiner musikalischen Entwicklung.